Bau Blog2023-12-21T09:39:19+01:00

…und dann passiert wieder ganz viel ganz schnell…

Zunächst sah es noch recht harmlos aus…

Es wurde alles mit Gittern ausgelegt.

Dann kam der große Mischer und es wurde das erste Mal ein wenig hektisch:

Am nächsten Morgen “Still ruht der See”

(wir sind – trotz großer Versuchung – nicht durchgelaufen oder haben irgendwo geheime Botschaften oder Initialien hinterlassen….)

Es wurde wieder ruhig. Wir haben die Zeit genutzt, das Kaminzimmer zu “teilen”.

Die überall verteilten Paletten ließen dann darauf schließen, dass es weitergeht.

Dann ging irgendwie alles ganz schnell

Wenn man nicht aufpasst, verläuft man sich:

Blick, wenn man auf der “neuen Terrasse” steht:

So sieht es vom privaten Balkon aus:

Und so von der Straße aus:

Das Fenster der neuen Rezeption:

Langsam kann man was erkennen!

Es geht voran. 😉

Von |Februar 28th, 2024|

Zur Zeit passiert nicht viel…

Es tauchen zwar Dinge auf – wie Bauwagen, Gitter, etc. – die auf Großes hindeuten, aber aktuell passiert sonst draußen vor der Tür nicht viel – und ein “drinnen” gibt es ja noch nicht so richtig…

So sieht übrigens Rezeption/Kiosk während der Bauphase aus – alles etwas zusammengerückt und kleiner, aber passt auch, finden wir:

Von |Februar 6th, 2024|

Schlag auf Schlag…

…sozusagen…

Zunächst – sehr romantisch – der Wolfsmond, der über der Baustelle untergeht…

Und weil wir zur Zeit soooo schöne Sonnenaufgänge haben, hier noch ein Foto im Morgengrauen:

Ohne einen Plan ist alles nichts:

Die Winkelstützen sind übringes inzwischen alle gesetzt und es ist verfüllt und es wurde (das können alle bestätigen, die im Haus gearbeitet haben) auch alles ordentlich abgerüttelt.

Schön, zu sehen, wie jetzt, nach dem Abriss, der Wiederaufbau beginnt:

Mal ein Bild aus einer anderen Richtung – links in weiß die ehemalige Rezeptionstür:

Jetzt kann man schon in den zukünftigen “Räumen” herumlaufen 😉

Die Sandberge sind auch weg (oder eingeebnet?), alles sieht wieder sehr ordentlich aus… zumindest kurzfristig…

Von |Januar 31st, 2024|

Noch sieht es irgendwie wild aus…

Sieht noch richtig nach Baustelle aus:

Während weiter Winkelstützen gesetzt werden, wird direkt am Haus die Gelegenheit genutzt, zu isolieren:

Langsam ahnt man, wo später mal was sein wird:

Dort entsteht der neue Gastraum:

Ein bißchen Fantasie braucht man schon noch… 😉

Von |Januar 31st, 2024|

Weiter geht’s!

Nachdem die Kälte alles ein wenig hat “einfrieren” lassen, ging es diese Woche weiter!

…zunächst wurde natürlich der Tradition entsprechend ein Kabel durchtrennt – da danach das W-Lan nicht mehr funktinierte, ist damit übrigens bewiesen, dass “W-Lan-Kabel” real existieren… 😉

Eine Stunde hatte “unsere” IT aber auch schon alles wieder geflickt und wir waren wieder “on”.

Am nächsten Morgen (kein Schnee mehr!) ging es schon vor Sonnenaufgang los:

…da brennt in den Sanitärgebäuden noch kuschelig der Ofen, wenn die draußen schon am schaffen sind.

Ein neuer Container kam. Das bedeutet – haben wir jetzt gelernt – meistens Krach.

Richtig, die letzten Fundamente direkt vorm Haus wurden weggestemmt:

Der Krach war aber um das Haus herum auf den Vormittag beschränkt.

Hier sieht man, dass wir zur Zeit eine richtig schöne Sandkiste für Erwachsene haben:

Im Hintergrund ganz klein ist oben auf dem Bild zu erkennen, dass schon die ersten Winkelstützen gesetzt werden.

Hier noch mal aus einer anderen Perspektive:

Ganz schön mächtig…

Von |Januar 24th, 2024|

Viel geschafft…

Dann ging alles irgendwie ganz schnell:

Zunächst wurde der Boden des Wintergartens ein letztes Mal “gereinigt” 😉

Dann wurde er von den Fliesen befreit:

Wie oben zu sehen, stehen da noch der Unterstand vor der ehemaligen Gasthaus-Tür sowie der Eingangsbereich.

Dem ging es als nächstes an den Kragen:

Betrachtungen und Planung am morgen:

Die Fliesen im ehemaligen Eingangsbereich des Gasthauses (da, wo die Garderobe stand) müssen noch entfernt werden und letzte Reste der Rampe…

Aufräumarbeiten – nur noch ein Herzkörper steht noch 😉

So weit, so gut. Abgerissen ist jetzt genug – man sieht, die Container für den Bauschutt sind weg!

Man sieht zwar auch oben schon, dass die Bäume noch alle stehen, aber hier noch mal ein Bild für alle, die sich so lieb um die Bäume sorgten: Das war, als die Container noch standen. Die Baustelle ist neben dem rechten Baum und dem Haus klein zu erkennen.

Danke auch für die vielen guten Wünsche! Bei Fragen stehen wir gern zur Verfügung.

Von |Januar 17th, 2024|

ENTSPANNUNG IM HERZEN DER LÜNEBURGER HEIDE

Buchen Sie Ihren Urlaub im Röders’ Park jetzt und freuen Sie sich auf eine entspannte Zeit!

JETZT URLAUB BUCHEN

HIER FINDEN SIE UNS:

Ebsmoor 8
D-29614 Soltau
Lüneburger Heide
eMail: info@roeders-park.de
Telefon: +49 (0) 05191 2141

In Google Maps öffnen
Lageplan
Nach oben